Ambulanz

Erstkontakt mit unseren Ambulanzmitarbeiter:innen zur Vereinbarung eines Erstgespräches

Bitte beachten Sie unsere veränderten Erreichbarkeiten:

Jennifer Spiegel
Di 17:00 – 19:00 Uhr
Tel: 0157 – 3176 7472

Simon Steinblock
Fr 10:00 – 12:00 Uhr
Tel: 0157 – 3149 1995

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Behandlungsplätzen kommt es derzeit zu mehrmonatigen Wartezeiten. Wir hoffen auf
Ihr Verständnis! 

Mitarbeiterinnen der Institutsambulanz APB
Jessica Frischen, Alba Trabandt
institutsambulanz.sek@apb.de

Leiterin der Institutsambulanz APB
Dipl.-Psych. Katja Dittmann
katja.dittmann@apb.de

Öffnungszeiten zum Einlesen der Versichertenkarte:

Di  10:00 – 16:00 Uhr 
Mi  11:00 – 18:00 Uhr  Bitte beachten Sie, dass das Sekretariat am 21.02.24 erst ab 12:00 zum Einlesen der Karte geöffnet ist
Do   9:00 – 14:00 Uhr

Zum Gespräch bringen Sie bitte Ihre Versichertenkarte mit. Die Kosten für die Sitzungen werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Die Gespräche sind an die ärztliche Schweigepflicht gebunden und somit vertraulich.

E-Mail: info@apb.de

• Erstgespräche zur psychotherapeutischen Diagnostik
• Therapie-Beratung (Welche Psychotherapie ist für mich geeignet?)
• Hilfe bei der Suche nach einem Therapieplatz und Vermittlung geeigneter Therapeutinnen und
  Therapeuten 
• tiefenpsychologisch fundierte und analytische Einzel- und Gruppentherapie

Eine psychotherapeutische Behandlung kann sinnvoll sein bei:

  • Ängsten und Panikattacken
  • Depressionen
  • Essstörungen und Suchtverhalten
  • körperlichen Beschwerden, die auch längerfristig nicht „heilen“
  • Zwangserkrankungen
  • sexuellen Störungen
  • Paar- und Familienkonflikten
  • Beziehungsstörungen
  • Selbstwertstörungen
  • Arbeitsstörungen
  • Schlafstörungen
  • Krisen

Bei den psychoanalytischen und tiefenpsychologischen Behandlungsansätzen wird nach den unbewussten Hintergründen der aktuellen Probleme gesucht. Gemeinsam mit den Therapeutinnen und Therapeuten können schwierige Aspekte der eigenen Geschichte noch einmal beleuchtet und gemeinsam bearbeitet werden. In der therapeutischen Beziehung spiegeln sich häufig auch die Schwierigkeiten, die der/die Betroffene aus dem Lebensumfeld kennt. Hier können sie neu verstanden und verändert werden.

Sehr geehrte Patientin,
sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck die APB Ihre Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Datenschutz haben.

  1. VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:

Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie Berlin e.V. (apb)
Schützenstraße 8
10117 Berlin
Telefon: +49 30 28 39 43 10
Fax: +49 30 28 39 43 12
E-Mail: datenschutz@apb.de

Sie erreichen den zuständigen Datenschutzbeauftragten unter:

Name: Dr. Thomas Pudelko
E-Mail: datenschutz@t-pudelko.de

  1. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und mir als Therapeut:in und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die ich oder andere Therapeutinnen oder Therapeuten erheben. Zu diesen Zwecken können mir auch andere Ärztinnen/Ärzte oder Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen Informationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

  1. EMPFÄNGER:INNEN IHRER DATEN

Ich übermittle Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger:innen Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten, Ärztinnen/Ärzten, Kassenärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Kammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von therapeutischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger:innen.

  1. SPEICHERUNG IHRER DATEN

Ich bewahre Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behandlung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben bin ich dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre.

  1. IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch können Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benötigen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verarbeitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für mich zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Aufsichtsbehörde für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich
Frau Maja Smoltczyk
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Tel. 030-138 890
Fax: 030-215 5050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de

RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) DSGVO in Verbindung mit § 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an mich wenden.

Ihre Ambulanz der Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse und Psychotherapie.